Zur Vilstal.Net Startseite
         
    
Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie einen Zugriffszähler für ihre Webseiten einrichten können.
[ Beispiel : Zugriffe auf diese Seite:  Zugriffszähler  ]

1. Allgemeines :

Für alle Mitglieder der Vilstal GmbH steht kostenlos ein Zähler zur Verfügung.
Der Zähler wird in die Seite wie ein Bild eingefügt. Als Adresse des Bildes verwenden Sie bitte folgende Form:

http://www.vilstal.net/cgi-bin/count/count.exe?df=benutzername.xxxxx@vilstal.net

(Als HTML-Quelltext würde das dann so aussehen:
<img src="http://www.vilstal.net/cgi-bin/count/count.exe?df=benutzername.xxxxx@vilstal.net" border=0>)
Als benutzername ist Ihr Benutzername, den Sie auch bei der Einwahl zum Vilstalserver verwenden, einzutragen.
Damit aber jedes Mitglied mehrere Zähler benutzen kann, muss hinter Ihrem Benutzernamen ein Punkt und noch ein bis fünf beliebige ASCII-Zeichen stehen.
Beachten Sie bitte auch, dass alles in Kleinbuchstaben geschrieben werden muss.

Beispiel:
Der Benutzer testuser möchte 3 verschiedene Zähler für sein Web-Projekt verwenden.
Zähler 1 : http://www.vilstal.net/cgi-bin/count/count.exe?df=testuser.page1@vilstal.net
Zähler 2 : http://www.vilstal.net/cgi-bin/count/count.exe?df=testuser.page2@vilstal.net
Zähler 3: http://www.vilstal.net/cgi-bin/count/count.exe?df=testuser.page3@vilstal.net

Wichtig: Falls Sie sich nicht an diese Konventionen halten, wird Ihr Zählerstand nicht dauerhaft gespeichert !

2. Optionen

Sie können auch noch weitere Extra-Funktionen für den Zähler mit angeben. Diese müssen Sie noch an die oben beschriebene Adresse anhängen, wobei zwischen den Parametern als Trennzeichen ein &-Zeichen stehen muss.
Beispiel 1: Der erste Zähler von testuser soll eine andere Zeichenform und außerdem keinen Rand haben:
 http://www.vilstal.net/cgi-bin/count/count.exe?df=testuser.page1@vilstal.net& dd=B&ft=0
Beispiel 2: Der zweite Zähler soll auf der Seite unsichtbar sein, nur der Zählerstand soll hochgezählt werden:
 http://www.vilstal.net/cgi-bin/count/count.exe?df=testuser.page1@vilstal.net&dd=B&ft=0
Beispiel 3: Um den Zählerstand des zweiten Zählers abzurufen, aber nicht hochzuzählen:
 http://www.vilstal.net/cgi-bin/count/count.exe?df=testuser.page1@vilstal.net&dd=B&ft=0

Sie können beliebig viele Parameter mit angeben. Hier ist eine Liste aller Parameter, welche Sie für den Zähler verwenden können:
(diese Liste wurde aus dem Englischen übersetzt von Maske)

Parameter Beispiel Beschreibung Standardwert (wird benutzt, falls nicht angegeben)
display=X display=date

display=clock

Dieser Parameter legt fest, was angezeigt werden soll. Die Zeichenfolge X kann hier entweder counter, clock oder date sein. (Zähler, aktuelle Uhrzeit oder aktuelles Datum)
Wenn Sie clock oder date angegeben haben, dann brauchen Sie ausnahmsweise keinen df=... (wie oben beschrieben) vorher mit anzugeben!
display=counter
timezone=X timezone=GMT+0000
Dieser Parameter ist nur von Bedeutung, wenn  display=clock oder display=date. Benutze ihn, wenn du das aktuelle Datum oder die aktuelle Uhrzeit von einer besonderen Zeitzone darstellen willst. Die Zeitzone muss in einer positiven oder negativen 4-stelligen Differenz zu GMT angegeben werden., zum Beispiel:
timezone=GMT-0500 oder
timezone=GMT+0000 oder
timezone=GMT+0530.
Nichts. 
tformat=X tformat=24  Hiermit geben Sie an, ob die Uhrzeit im 12- oder 24-Stundenformat angezeigt werden soll. Die gültigen Werte für X sind 12 oder 24. Dieser Parameter ist nur von Bedeutung, wenn display=clock. tformat=12
dformat=X dformat=ddmmyy Hiermit geben Sie an, in welchem Formet das Datum angezeigt werden soll. Die gültigen Werte für X sind eine beliebige Kombination aus MM, DD und YY (Monat, Tag und Jahr), zum Beispiel
dformat=ddmmyy oder
dformat=YYMMDD
Dieser Parameter ist nur von Bedeutung, wenn display=date.
dformat=MMDDYY
ft=X ft=0  Hiermit wird die Rahmendicke auf X Pixel eingestellt. Ein Wert von 0 erzeugt keinen Rahmen, Werte über 5 erzeugen einen Rahmen im 3D-Look. ft=6
frgb=R;G;B Frame Color  Legt die Rahmenfarbe fest. Benutze für X eine gültige Farbangabe. frgb=100;139;216 oder
frgb=648bd8
tr=B
trgb=R;G;B
Transparency On/Off  Mit tr kann man einstellen, ob das Bild eine transparente Farbe haben soll oder nicht. B ist ein gültiger Booleanwert. Wenn tr=Y, dann ist die Transparenz eingeschaltet; in diesem Fall legt der Parameter trgb die Farbe aus dem Bild fest, welche transparent dargestellt werden soll. tr=F
trgb=black
md=X
pad=B
Max Digits  md definiert die maximale Stellenanzahl, welche angezeigt werden soll. Werte für X von 5 bis 10 sind möglich. Hat die Zahl mehr Stellen, wird die Zahl abgeschnitten. Hat die Zahl jedoch weniger Stellen, dann wird bei pad=Y führende Nullen angezeigt, sonst wird anstatt der fehlenden Stellen ein Leerraum angezeigt. md=6

wenn md angegeben ist: pad=Y

wenn md nicht angegeben ist: pad=N

dd=A Digit Directory  Gibt die verwendete Schriftart der Zahlen an. Mögliche Werte sind A, B, C, D oder E. dd=A
image=gif_file

[new in this release] 

Display this GIF file  You can display any GIF image specified with this parameter. The location of this file is determined by the dd= parameter. All attributes of the counter applly to the image.  None 
comma=B

[new in this release] 

Display comma after every 3rd digit from right.  The boolean value of parameter comma specifies whether to display comma after every 3rd digit from right. If you use this parameter as true, the left padding with zeros will be turned off.  comma=F
srgb=R;G;B
prgb=R;G;B

[new in this release] 

Change a color of the image to a target color on the fly.  Any one color of the image can be changed to a different color on the fly. srgb stands for source color, that is the color to change. prgb stands for pen color, that is the target color. The values for srgb and prgb can be colon separated color components (e.g, srgb=255;0;0), a hex value (e.g. srgb=ff0000) or a color name (e.g. srgb=red). The color name can be used if you configured the counter to do so (look at the cfg file).  srgb=00ff00
(0;255;0 green) 

prgb=00ffff
(0;255;255 cyan) 

With chcolor=T

chcolor=B Change a color of the image.  This parameter is usually used to change the default green color to cyan. That is if you specify chcolor=T, and you want to change green to cyan, then you do not need to specify srgb and prgb parameters. 1x1 GIF is displayed. The valid values for the Boolean parameter B are Y, N, T, F, 1, or 0  chcolor=F
st=X Start Count  This parameter is used to set the initial value of the counter to some number X. This is only valid if you decided to allow automatic datafile creation. It is a bad practice to allow automatic datafile creation, however it makes site maintaining easier. The automatic datafile creation option is specified in configuration file and can be changed at run time. Note that this parameter has no effect if the datafile already exists. If you want to change the counter value in a existing datafile, hand edit the file. The minimum value for st is 1.  st=1
Count starts at 1
sh=B Show digits  Used to turn display of digits on or off according to the Boolean B. When sh=T, counter will be displayed and incremented, this is the default behavior. 

If sh=F no digits will show, but the counter will still increment; instead of digits a transparent 1x1 GIF is displayed. The valid values for the Boolean parameter B are Y, N, T, F, 1, or 0 

sh=Y
df=data_file Datafile to store count  Specifies the name of the file for storing the count in. The file must be allocated to you as was mentioned in the "Authorizations" section above. You can use df=random to display a random number. 

One special use of the parameter is df=RANDOM. This returns a random number using the fractional portion of the host's time of day clock as a seed for the generator. Unlike all other WWWcounter parameters, the file name provided is case-sensitive, except for the value random. Or Random, or rANDOM, etc. 

df=random
if no datafile is specified
incr=B Increment Count  Makes it possible to display the current count without incrementing the count. This can be used to examine the count for reporting or other purposes without adding to the count. Valid values for the Boolean parameter B are Y, N, T, F, 1, or 0.  incr=T
Increment the counter on each invocation
lit=X Display literal  Makes it possible to display a given, predetermined string. The valid values for the string X are digits, a,p,: and -  None
negate=B Negate the color  Makes it possible to negate the color of the counter digits. Note that the Frame is exempted from negating. Valid values for the Boolean parameter B are Y, N, T, F, 1, or 0.  negate=F
Do not negate
degrees=X Rotate X degrees  Makes it possible to rotate the counter image X degree. The possible values of X is 90, 180, 270 and 360. Note 360 is meaningless as the counter will come back to the original 0 degree.  degrees=270
With rotate=Y and without degrees=X 
rotate 270 degrees clockwise
rotate=B Rotate On/Off  The Boolean value B turns on or off rotating. If you use degrees= setting, rotate is not needed. Valid values for the Boolean parameter B are Y, N, T, F, 1, or 0.  rotate=F
Do not rotate

Erläuterungen zur Liste:

Booleanwerte sind Werte, die nur zwei Zustände haben können, also Ja/Nein oder anders gesagt 1/0. Es gibt hier jeweils drei Möglichkeiten, entsprechende Werte anzugeben:
  • Für "Ja" geben Sie bitte Y, T oder 1 an.
  • Für "Nein" geben Sie bitte N, F oder 0 an.
Farbwerte können auf 3 verschiedene Arten angegeben werden:
  1. Geben Sie einen englischen Farbbezeichner an, z.B. white, red, blue
  2. Geben Sie die Anteile der 3 Farbkomponenten an, wobei Sie die Werte durch ein Semikolon trennen (Rot;Grün;Blau), z.B. 50;150;0 .
    Beachten Sie, dass diese Helligkeiten der Farbkomponenten im Bereich von 0..256 liegen müssen (0=vollkommen dunkel; 256=ganz hell)
  3. Wie 2., nur wird hier anstatt der dezimalen Zahl der entsprechende zweistellige hexadezimale Wert benutzt. Hierbei dürfen Sie die Farbkomponenten auch nicht durch ein Semikolon trennen, sondern müssen Sie Zahlen direkt aneinanderreihen, z.B. FF3000